Hochwertige SEO Texte

Hochwertige SEO Texte als Grundlage für die hohen Anforderungen von Suchmaschinen und Usern

SEO ist die Abkürzung für „Search Engine Optimiziation“.

Darunter fallen alle Maßnahmen und Strategien für die Suchmaschinenoptimierung, die dazu dienen, dass eine Website in den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen höher gerankt und damit leichter und schneller durch User gefunden wird.

Je populärer eine Seite ist und je mehr sie in ihrem Inhalt mit dem Suchergebnis übereinstimmt, desto weiter oben erscheint sie in der Suche.

Das wiederum führt zu einem besseren Traffic und akquiriert neue Website-Besucher.

SEO Texte

Was ist SEO und was ist ein SEO-Text?

Wichtig ist bei SEO ein beständiges hohes Ranking und kein kurzzeitiger Effekt. Dafür ist ein Marketing notwendig, das gezielt auf Strategien der Suchmaschinenoptimierung setzt. Eine der meistgenutzten Suchmaschinen ist dabei Google. Dort werden mithilfe eines Algorithmus‘ alle Websites in ihrem Inhalt indexiert und bewertet.

Angestrebt ist, dass für User ein Mehrwert geboten ist, wenn sie im Internet etwas Bestimmtes suchen und über den URL-Link auf Deine Homepage gelangen. Dafür notwendig sind Texte, die bestimmten Anforderungen entsprechen. Es genügt nicht, durch ein kreatives Design und eine optisch ansprechende Website im Internet präsent zu sein. Nötig ist ein spezifischer Aufbau der Seite mit Bild und Text durch ein gezieltes Online-Marketing.

SEO gibt es als OnPage- und als OffPage-Optimierung. Das OnPage-SEO umfasst alle inhaltlichen, technischen und strukturellen Anpassungen einer Website, das OffPage-SEO sorgt für eine bessere Positionierung in den Suchmaschinen und für eine gute Reputation. Der SEO-Text spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Ein wichtiges Instrument ist das Setzen von inhaltlich relevanten Keywords. Dabei handelt es sich um Schlüssel- oder Schlagworte, die den Inhalt der Seite genau beschreiben und von Usern ebenso in die Suchmaske eingegeben werden. Ein Keyword kann beispielsweise „Zahnarzt“ sein. Die Suchmaschine zeigt dann alle Websites, die mit dem Thema in Verbindung stehen. Daher muss das Keyword inhaltlich im Text vorhanden sein und gleichzeitig zum eigenen Angebot passen.

Ein SEO-Text ist entsprechend mit einer größeren Anzahl dieser Keywords versehen, wobei es darum geht, die Relevanz für Suchergebnisse zu ermöglichen, gleichzeitig aber auch einen ansprechenden und lesbaren Text bereitzustellen. Das hat Einfluss auf den Content einer Seite und wird Schritt für Schritt auf bestimmte Zielgruppen abgestimmt. Mit einem ausgeklügelten Marketing werden Texte so angepasst, dass sie der Suchintention der User entsprechen, gleichzeitig aber auch die Verweildauer auf der Homepage erhöhen. Ist der Inhalt interessant, sind Besucher eher bereit, weitere Angebote oder Inhalte der Seite zu betrachten und zu nutzen.

Welche Keywords sind wichtig?

Keywords haben im SEO-Text ganz bestimmte Aufgaben und müssen auf den Inhalt der Website abgestimmt sein. Es bringt nichts, viele beliebige Schlagworte in Texten einzubauen, die mit der Seite nichts zu tun haben. Im Gegenteil hat diese Methode einen negativen Einfluss auf die Suchmaschinenbewertung. Google nutzt mehr als 200 Rankingfaktoren, um die Relevanz einer URL einzuschätzen. Je leichter Keywords von der Suchmaschine verstanden werden und im richtigen Kontext zur Seite stehen, desto besser ist der Inhalt der Seite einschätzbar. Um geeignete Keywords zu finden, hilft die Keywordanalyse. Diese zeigt Dir, welche Keywords zu bestimmten Themen passen und welche von Usern häufig gesucht werden.

Jeder, der über Google etwas finden möchte, gibt dafür bestimmte Schlagwörter in die Suchmaske ein und möchte dann auch auf Seiten landen, die mit dem Suchergebnis übereinstimmen und seine Fragen beantworten. Diesen Zweck haben Keywords, die dazu gedacht sind, den Inhalt der Seite präzise zu beschreiben. Für eine gelungene Verteilung dieser Schlagwörter in Texten ist es wichtig, sich in den Kopf der User hineinzuversetzen. In der Regel werden einfache Begriffe verwendet, um ein Suchergebnis zu erhalten. Das lässt sich auch im Text umsetzen.

Das Keyword kann dabei entweder aus einem Wort oder aus zusammengesetzten Begriffen bestehen. Die Kombination wird als Keywordphrase bezeichnet. Ein gutes Schlüsselwort beschreibt den Inhalt der Seite konkret und treffend, ist an die typische Suchmaschinensuche angepasst und so aufgebaut, dass die Suchmaschine genau versteht, worum es auf der Website geht. Teil der Strategie ist dabei aber auch, nicht nur Allgemeinbegriffe zu verwenden, die jede Website mit gleichem Inhalt nutzt. Besser sind präzise Suchphrasen, die das Thema leichter eingrenzen und abdecken.

Wie viele Keywords sollen in einem SEO-Text sein?

Beim Online-Marketing mit SEO geht es darum, Texte inhaltlich ansprechend zu gestalten und gleichzeitig wichtige Keywords einzubauen, die User leicht finden können. Weniger zählt bei einem SEO-Text die Anzahl vieler Keywords als eine sinnvolle Keyworddichte. Diese liegt etwa zwischen 3 und 5 Prozent und ist abhängig von der Länge des Textes. Je mehr Wörter der Text aufweist, desto mehr Keywords lassen sich unterbringen, ohne dass der Lesefluss zu stark gestört wird oder die Ausrichtung für User allzu offensichtlich ist.

Mittels einer geeigneten Keyworddichte, die an die Textlänge angepasst ist, kann die Häufigkeit der Schlüsselwörter gesteigert werden. Ist als Beispiel von einer Keyworddichte von 10 Prozent die Rede und enthält der Text 100 Wörter, so kommt das Keyword, z. B. SEO, dann 10-mal vor. Bei einem so kurzen Text ist die Verwendung dann jedoch zu auffällig und hat auch ungünstige Auswirkungen auf die Bewertung bei Google. Moderne Strategien bauen auf eine geringere Dichte mit hochwertigen Schlagworten, um die Lesbarkeit von Texten zu erhöhen. Hervorragend ist auch die Verwendung von Synonymen, die auf den gleichen Inhalt verweisen und für Abwechslung sorgen.

Eine wichtige Strategie im SEO für die Abstimmung der Homepage auf eine bestimmte Zielgruppe ist WDF, die „Within Document Frequency“. Damit wird das Keyword-Vorkommen auf einer Seite in das Verhältnis zu anderen Seiten gesetzt, die mit gleichem Keyword ranken. WDF/IDF gestattet die Keywordanalyse in Bezug auf den gesamten Textinhalt und nicht nur bezogen auf die Keyworddichte.

Wie lang muss ein SEO-Text sein?

Jeder SEO-Text hat die Aufgabe, dass der User als Sucher durch die Eingabe eines Schlüsselworts auf Seiten gelangt, auf denen er seine Fragen beantwortet bekommt. Damit sich Keywords besser verteilen lassen und die Lesbarkeit der Texte erhalten bleibt, setzen viele Website-Betreiber auf etwas längere Texte.

Während früher für die gute Platzierung in der Suchmaschine Texte mit einer Wortanzahl von 500 bis 600 Wörtern genügten, ist heute der Textaufbau von 1.000 bis 2.000 Wörtern empfehlenswerter. Gerade Suchmaschinen wie Google setzen stark auf die Qualität der Inhalte und weniger auf die Quantität der Schlüsselwörter.

Für den Website-Besucher soll immer der Mehrwert gegeben sein, was wiederum das Ranking verbessert. Die gute Lesbarkeit ist dabei genauso wichtig wie Unique Content. Der SEO-Text muss daher gut sein, sich von denen im Internet abheben, einzigartig und interessant gestaltet sein und nicht als eine träge Wiederholung anderer Seiten erscheinen. Die Länge des Textes kann dabei zum Beispiel auf die Struktur der Website abgestimmt werden und mit weiteren Inhalten, Bildern, Videos und Logos im Webdesign optimiert werden. Auch der längere Text kann dabei mit sinnvollen Überschriften und Absätzen eine bessere Lesbarkeit ermöglichen.

Warum brauchst Du SEO-Texte?

SEO-Texte sorgen für ein besseres Suchmaschinenranking, erhöhen den Traffic und steigern das Interesse an Deiner Website und die damit verbundene Popularität. Einzigartige SEO-Texte, die inhaltlich spannend und interessant, informativ und grammatikalisch korrekt sind, gefallen nicht nur den Website-Besuchern, sondern auch den Suchmaschinen.

Wert wird bei Google und Co darauf gelegt, dass die bestmöglichen Ergebnisse für User bereitstehen. Jeder Deiner Website-Texte wird dabei genau überprüft und bewertet. Je besser der SEO-Text ist und inhaltlich für die Suche relevant bleibt, desto weiter oben erscheint Deine Website in der Suchmaschine. Da viele User keine Lust haben, ihre Suche mit langem Scrollen nach unten zu vergeuden, klicken sie auf die oberen Angebote und URLs. Je häufiger das geschieht, desto mehr steigert sich die Sichtbarkeit und desto länger hält sich die Website im oberen Bereich. Das ist besonders darum wichtig, weil im Internet eine Flut an Informationen zur Verfügung steht und die Konkurrenz nicht schläft.

Ein guter SEO-Text verschafft Dir daher:

Was heißt eigentlich SEO-Texte schreiben?

Das Schreiben von SEO-Texten ist eine professionelle Tätigkeit und beinhaltet ein ausgeklügeltes Marketing mit modernen Strategien und Techniken. Neben Keywords, die mit dem Suchbegriff übereinstimmen und sinnvoll im Text verteilt werden, arbeiten Profis auch mit einem Meta-Title und mit einer Meta-Description. Beide sind die Elemente, die Kunden auf den ersten Blick sehen, sobald eine Suchanfrage gestellt wird. Die Meta-Angaben sollen die Aufmerksamkeit von Usern auf die Website-Inhalte lenken, indem sie den Inhalt spannend zusammenfassen und zum Klick auf die URL verführen. Auch in den Meta-Angaben sorgen Keywords für das leichtere Finden der Ergebnisse. SEO-Texte wiederum gibt es in verschiedenen Textformaten.

Holistischer Content

Suchoptimierte Texte nach modernen Regeln sind an die intelligente Filterung und Bewertung der Suchmaschinen angepasst. In diesem Fall ist der Content holistisch. Bei dieser Strategie geht es darum, verschiedene Inhalte innerhalb einer Website zu bündeln, die sich direkt auf die Keywords beziehen. Statt viele einzelne Seiten mit Keywords auszustatten, steht die Suchintention im Vordergrund. Der SEO-Text ist umfassend gestaltet, enthält eine größere Anzahl von Wörtern mit guter Keyworddichte und wird nach und nach erweitert. Viele Onlineshops und Dienstleister bieten ihren Kunden auf der Website daher nicht nur die Angebote und Produkte, sondern eine umfassende Beratung.

Produktbeschreibung und Kategorietexte

Eine andere Form ist die ausführliche Produktbeschreibung. Sie gestatten als SEO-Text eine intelligente Methode, über das jeweilige Produkt genau zu informieren. Je hochwertiger die Produktbeschreibung entworfen ist und alle wichtigen Daten enthält, die ein User benötigt, desto eher regt sie dann auch zum Kauf des Produkts an.

Eine ähnliche Aufgabe haben Kategorietexte, die dann nicht nur ein Produkt beschreiben, sondern übersichtlich alle, die zu einer bestimmten Kategorie gehören.

Satellitentexte und Keyword Content

SEO-Texte als Satellitentexte beziehen sich in ihren Themen auf bestimmte Haupt- und Nebenkeywords. Dafür wird jeweils immer eine neue Seite angelegt, die einen Text bietet, über den wieder auf die Hauptseite mit dem Produktangebot verlinkt wird.

Texte mit Keyword Content umfassen ein bestimmtes Hauptkeyword, das den Inhalt des gesamten Textes definiert. Der Text dreht sich entsprechend um den Schlüsselbegriff, während das Keyword selbst häufiger wiederholt und sinnvoll eingebaut wird. Es kann dabei aus einem oder aus mehreren Wörtern bestehen.

Was kostet ein SEO-Text vom Profi?

Die Erstellung von SEO-Texten ist für Laien nicht so einfach und erfordert Fachkenntnisse und Erfahrung. Ein professioneller Texter weiß genau, wie ein SEO-Text aufgebaut werden muss, wie er inhaltlich abgestimmt und für Suchmaschinen interessant wird. Zwar sind die Rankingfaktoren von Google nicht offiziell bekannt, dennoch kennen Profis die Taktiken, um sowohl die Textqualität als auch das bestmöglichste Suchergebnis zu erzielen.

SEO-Texte werden von Werbeagenturen, Freelancer und Journalisten angeboten, wobei die Preise variieren. Es lohnt sich, auf Qualität zu setzen, wenn das Preis-Leistungs-Angebot stimmig ist. Ein geübter Texter mit langer Berufserfahrung nimmt etwa 80 Euro die Stunde. Entweder wird ein Pauschalhonorar vereinbart oder der Texter bietet einen bestimmten Wortpreis, der zwischen 10 und 30 Cent pro Wort liegt. Die Obergrenze ist mit etwa 50 Cent pro Wort erreicht.

Ist das Erstellenlassen von SEO-Texten für Onlineshops sinnvoll?

Gerade Unternehmen, die ihre Produkte vermehrt online anbieten, profitieren von einer gelungenen Website mit SEO-Texten auf hohem Niveau. Das umfasst interessante Kategorietexte und Produktbeschreibungen, die so aufgebaut sind, dass Kunden Lust haben, sich näher mit der Materie auseinanderzusetzen und Call-to-Action-Links zu folgen. Sind die Produkte übersichtlich und ansprechend präsentiert und erlaubt die Website für User genauere Informationen, weckt das Vertrauen und animiert auch zum Kauf. Daher ist SEO besonders für Onlineshops und Dienstleister eine gute Möglichkeit, die eigene Website bekannter zu machen und mehr Kunden zu generieren.

Warum sind professionelle SEO-Texte eine gute Investition?

Professionelle SEO-Texte zeichnen sich durch eine hohe Qualität, gute Lesbarkeit, sinnvoll verteilte Keywords und durch den einzigartigen Inhalt aus. Unique Content ist dabei das A und O in der digitalen Welt und spielt für Suchmaschinen wie Google eine wichtige Rolle, um den Wert Deiner Website besser einzuschätzen. Gleiches gilt auch für den Website-Besucher selbst.

Gibt er in die Suchmaske das Wort „SEO“ ein und findet verschiedene Seiten, die alle das Gleiche beschreiben, ist er schnell gelangweilt und sucht nach Inhalten, die Abwechslung bieten. Es bringt also nichts, einen Text einfach zu kopieren. Der SEO-Text vom Profi zeichnet sich durch interessante Inhalte, grammatikalische Korrektheit, durch Qualität und Einzigartigkeit aus.

Was macht den guten SEO-Text aus?

Ein gut gelungener SEO-Text ist spannend gestaltet, unterhaltsam, informativ und liefert alle Antworten auf Fragen, die ein User als Sucher benötigt. Genauso stehen Beispiele für die Anwendung und Nutzung von Produkten zur Verfügung, die dem Sucher ein besseres Vorstellungsvermögen von der angebotenen Materie bieten. Dabei ist Unique Content genauso notwendig wie die sinnvolle Verteilung der Keywords in einem ausreichend langen Text. Eine zu hohe Keyworddichte bringt nichts, stört den Lesefluss und kann auch zu einer Abstrafung von Google führen. Die Qualität der Texte liegt dabei deutlich über der Quantität der Schlüsselwörter. Der Text ist dabei stimmig aufgebaut und weist einen roten Faden auf. Er spricht eine bestimmte Zielgruppe an und fördert das Interesse an den Produkten. Spätestens seit dem Hummingbird-Update von Google ist es unerlässlich gute Seiteninhalte zu liefern.

Gehört das Korrekturlesen (Rechtschreibung und Grammatik) auch zum SEO-Texten?

Der gute SEO-Text umfasst einen interessanten Inhalt mit geprüften Haupt- und Nebenkeywords. Dafür dient die Keywordanalyse, während auch SEO-Tools die Ermittlung der Schlüsselwörter erleichtern. Nicht nur der Text selbst muss dabei stimmig sein, sondern auch die Überschriften sollten das gewünschte Suchvolumen aufweisen.

Wird der Text von einem Profi erstellt, gehört auch das Korrekturlesen dazu. Gerade, wenn es darum geht, qualitativ hochwertige Texte und Produktbeschreibungen zu präsentieren, sind Rechtschreibfehler ein No-Go. Ein grammatikalisch sinnvoll aufgebauter Inhalt weckt Vertrauen beim Leser und verweist auf den hohen Anspruch der Informationsvermittlung. Daher gehört zum SEO-Texten nicht nur ein verkaufsfördernder Inhalt, sondern ein grammatikalisch ansprechender Text ohne Rechtschreibfehler.

Die korrekte Schreibweise und Grammatik fördert dabei den User Content und steigert die Verweildauer. Gerade auf Fachseiten sind Rechtschreib- und Grammatikfehler störende Faktoren, die interessierte User schnell vergraulen. Sinkt die Verweildauer, kann sich das auch ungünstig auf das Ranking auswirken. Gleiches gilt für falsch geschriebene Keywords, die von vorneherein der Auslöser für eine schlechtere Platzierung sind. Das Korrekturlesen ist daher eine Notwendigkeit, um die SEO-Textqualität zu garantieren.