Technisches SEO

Technisches SEO einer Website - Basis einer Suchmaschinenoptimierung für Google

In den letzten Jahren ist die Bedeutung von technischen SEO Maßnahmen beträchtlich angewachsen. Dafür sorgen vor allem die neuen Richtlinien von Suchmaschinen wie Google, Bing und Co.

Technisches SEO ist die Basis für gute Inhalte

Die Qualität des Contents auf den Webseiten gleicht sich an. Gravierende Unterschiede sind selten. Die technische Seitenarchitektur ist mithin ein bedeutsamer Indikator für die Relevanz einer Webseite. Folglich legen Webmaster heute viel Wert auf technische SEO Maßnahmen, um die Position im Google Ranking zu verbessern und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Was ist technisches SEO?

Als technisches SEO oder technical SEO bezeichnet man im Marketing eine Unterkategorie der Suchmaschinenoptimierung. Hierunter fallen alle technischen Komponenten einer Webseite. Beim technischen SEO werden diese mittels verschiedener Maßnahmen verbessert. Zu den technischen Faktoren gehören unter anderem Serverkonfigurationen, Softwares, der Quellcode und viele weitere.

Nicht zum technischen SEO zählen Maßnahmen, die den Content einer Website ansprechende, zielgerichteter und effizienter gestalten.

Wieso ist technisches SEO wichtig?

Als die Suchmaschinenoptimierung in den 90er Jahren an Bedeutung gewann, konnten Betreiber ihre Webseite noch sehr einfach verbessern. Ein paar sinnvoll platzierte Keywords in den Metadaten sowie im Content auf der Seite waren genug, damit die Seite auf bestimmte Sucheingaben der User reagierte und bei den Suchmaschinen ganz oben erschien. Die Position in den organischen Suchergebnissen orientierte sich hauptsächlich an semantischen Faktoren.

Mittlerweile ist die Bedeutung des technischen Grundgerüsts der semantischen Ausrichtung ebenbürtig. Die meisten Webseitenbetreiber wissen, wie sie den Content suchmaschineneffizient gestalten. Die Unterschiede zwischen den Webpages sind oftmals im technischen Bereich zu finden. Aspekte wie die Ladezeiten und der Quellcode fungieren hierbei als Unterscheidungsmerkmal, das über die Position im Ranking entscheidet.

Heutzutage ist beispielsweise der Page Speed ein wichtiger Indikator für die Relevanz einer Webseite. Das bedeutet, dass er auch als Faktor für das Google Ranking herangezogen und bewertet wird. Der Erfolg einer Webseite hängt also zunehmend vom technischen Grundgerüst ab.

Wie funktioniert technisches SEO?

Technical SEO basiert auf der Optimierung der Seitenarchitektur einer Website. Dazu gehören eine Vielzahl verschiedener Teilbereiche, darunter Usability, Sicherheit, URL-Optimierung, Servereffizienz und viele mehr. Diese werden im Rahmen des technischen SEO analysiert und bei Bedarf an moderne Anforderungen angepasst.

Ein Beispiel:

Einer der wichtigsten Eingriffe in die Seitenarchitektur findet sich in der Anpassung des Webdesigns auf mobile Endgeräte. Der Mobile First Index von Google legt fest, dass nur noch Content berücksichtigt wird, der auch von mobilen Endgeräten abgerufen werden kann. Deswegen gilt responsives Webdesign als eine der Grundvoraussetzungen für gelungenes Online-Marketing. Wenn ein Webseitenbetreiber auf Mobile Friendliness verzichtet, sanktioniert Google dies sofort und stuft die Webseite herab.

Überblick über die wichtigsten technischen Maßnahmen:

Die Technik macht den Unterschied

Die Suchmaschinen beziehen die Nutzerfreundlichkeit einer Seite heute als Kriterium in ihren Rankingindex ein. Es ist wichtig, dass sich Webmaster mit den technischen Voraussetzungen ihrer Webseite auseinandersetzen. Mit einer Optimierung der Ladezeiten, der Übersichtlichkeit oder der Bildkomprimierung erzielen Sie eine verbesserte Wertung bei Google und Co. Für progressives Online-Marketing sind SEO Maßnahmen im technischen Bereich unverzichtbar.

Technisches SEO gewährleistet also eine optimale Seitenarchitektur. Die technischen Rahmenbedingungen sind jedoch nur das äußere Skelett für die Inhalte der Website. Sie inszenieren den Content und die Keywords, die in informativen und gleichzeitig spannend gestalteten textuellen und visuellen Inhalten untergebracht werden. Für erfolgreiches Online-Marketing sind contentbasierte SEO Maßnahmen weiterhin unabdingbar.

Häufige Fragen und Antworten

Wie funktioniert SEO bzw. die Optimierung für Suchmaschinen?
Bei Suchmaschinenoptimierung geht es darum, die eigene Website so zu optimieren, dass sie für ausgewählte Keywords bei Suchmaschinen wie Google und Co. gefunden wird bzw. an Sichtbarkeit gewinnt. Dazu gehören eine Vielzahl an Maßnahmen rund um Content, Verlinkungen von anderen Websites, Nutzererfahrung und Technik.
Auf welche Weise verwenden Suchmaschinen URLs?
Suchmaschinen benötigen für jeden einzelnen Inhalt eine eindeutige URL, damit sie diesen Inhalt crawlen und indexieren sowie Nutzer darauf verweisen können. Für unterschiedliche Inhalte, beispielsweise unterschiedliche Produkte in einem Shop, und modifizierte Inhalte, beispielsweise Übersetzungen oder regionale Varianten, müssen separate URLs verwendet werden, damit sie in der Suche entsprechend angezeigt werden.
Ist jedes Keyword nur einer URL zugeordnet?
Nein. Eine URL wird oftmals unter mehreren Keywords und daraus resultierenden Wortkombinationen angezeigt.