Meta Tags

Meta Tags - Wichtige Informationen für Suchmaschinen

Wie alle Metadaten liefern die Meta Tags Informationen über Daten anderer Dateien. Dabei beschränken sich die Angaben nicht auf bestimmte Informationen, sondern nutzen theoretisch jedes Attribut, das du definierst. Meta Tags, die gültigen Benennungen folgen, sind weitverbreitet und werden häufig eingesetzt. Bei HTML-Dokumenten stehen Meta Tags im Head.

Bedeutung der Metaelemente

In den jungen Jahren des Internets existierten noch keine Verfahren, um verlässliche Aussagen über Webseiteninhalte zu machen.

Meta Tags - Wichtige Informationen für Suchmaschinen

Es fiel schwer, relevante Inhalte zu erkennen. Meta Tags sollten dies beheben und bessere Suchergebnisse für Nutzer ausliefern. Durch die missbräuchliche Nutzung unterschiedlicher Tags verloren die Metaangaben allerdings bald ihren Stellenwert beim Ranking.

Meta Tags heute

Auch wenn die Meta Tags ihre Signalkraft als Rankingfaktor für Suchmaschinen verloren haben, sind sie nicht bedeutungslos. Bei einem auf die Zielgruppe orientierten Marketing liefern Metaangaben wichtige Signale zur Stärkung der Klickrate.

Der Aufbau von Meta Tags

Metadaten kannst du prinzipiell mit beliebigen Eigenschaften (name) und Inhalten (content) bestücken wie Author, Regisseur und mehr. Die Zeichencodierung lautet:

<meta name="name" content="content">

Für XHTML sind Meta Tags geschlossen zu notieren:

<meta name="name" content="content" />

Das wichtigste Meta Tag für SEO

Für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist die Meta Description bedeutend. Sie liefert Informationen zum Content der Website oder der jeweiligen Unterseite. Für diese beschreibende Angabe sieht Google nur einen definierten Platz vor. Sogar unter Fachleuten existieren abweichende Ansichten zur optimalen Zeichenlänge. Ursächlich dafür ist, dass Google den verfügbaren Platz nicht in Zeichen, sondern in Pixel definiert. In der Praxis siehst du dir eine Vorschau an und nutzt freien Platz oder kürzt die Angaben. Sonst schneidet Google die Zeilen ab.

Meta Description

Die Inhalte der Meta Description nutzen Suchmaschinen, um dem User einen ersten Hinweis auf den Inhalt der vorgeschlagenen Webseiten zu geben. In den SERPs erscheint ein kurzer Text. Clevere Webseitenbetreiber formulieren einen mitreißenden Text, der zum Klicken anregt. Keywords aus dem Content der Seite finden hier ebenfalls Platz. Richtig gut wirkt die Description gemeinsam mit dem Title Tag, der zwar ebenfalls im Head des HTML-Dokuments angegeben ist, aber kein Metaelement ist.

Der Title Tag

Der Title Tag erscheint als Titel im Tab des Browsers und als Überschrift des jeweiligen Suchergebnisses. In der gleichförmig gestalteten Suchergebnisseite nimmt er einen prominenten Platz ein vor der Description und den Links. Nutzer lesen aus dem Titel erste Informationen zum Seiteninhalt ab und entscheiden qualifiziert, ob die vorgeschlagene Seite der Suchintention entspricht.

Zeichencodierung: <title>Beispieltitel</title>

Meta Tags für Zeichen und Sprache

In den Meta Tags „lang“ und „charset“ hinterlegst du Angaben zur Sprache und zum verwendeten Zeichensatz. Die Kennzeichnung der Sprache erleichtert es, die Website bevorzugt in den Ländern auszuspielen, in der diese Sprache üblich ist, oder sie bedient die Spracheinstellung des Users im Browser. Die Angabe des Charsets, also des Zeichensatzes, erlaubt die Darstellung von Zeichen, die nicht in allen Zeichensätzen verfügbar sind wie Sonderzeichen und Umlaute.

Angabe von Keywords im Head

Nach anhaltend missbräuchlicher Nutzung spielt das Attribut "keywords" für Suchmaschinen und SEO keine Rolle mehr. Es erfüllt aber seinen Dienst beim Verschlagworten von HTML-Dokumenten. Da Metaattribute unterschiedlich Eigenschaften beinhalten dürfen, kann das Verschlagworten zum Beispiel in verschiedenen Sprachen erfolgen.

<meta name="keywords" lang="de" content="Suchbegriff">

<meta name="keywords" lang="en-us" content="Keyword">

Viewport für mobile Webseiten

Da immer mehr User mobil surfen, bevorzugt Google die Darstellung auf Smartphones gegenüber der Desktopvariante. Websites, die noch nicht mobilfähig sind, fallen weiter ab. Die Angabe des Viewports in den Meta Tags erlaubt Browsern die Anpassung der Darstellung an einen kleineren Bildschirm.

Meta zur Browsersteuerung

Mit dem Attribut „http-equiv“ sind Metaattribute mit Anweisungen an den Browser zu versehen. Zwar können Browser Metaangaben vor dem Ausliefern auslesen, verzichten darauf jedoch in vielen Fällen zugunsten einer besseren Performance. Üblich sind Angaben wie die Weiterleitung auf eine andere Webadresse mit "refresh", wenn eine .htaccess-Datei nicht die bessere Lösung ist. Mit "expires" erzwingst Du das Laden von der Originaladresse statt aus dem Cache, wenn sich deine Seite in kurzen Intervallen ändert.

Metaattribute für Robots

Über das Metaattribut "robots" formulierst du den Wunsch, die Website zu indexieren und ihr folgen, beziehungsweise dies zu unterlassen. Die Angabe "index,follow" entspricht dem üblichen Vorgehen, wenn dieses Metaattribut fehlt. Das Attribut "noindex,nofollow" beachten Suchmaschinen hingegen nicht zwingend.

Häufige Fragen und Antworten

Was sind Meta-Tags?
Die Meta-Tags beschreiben die Informationen auf einer Webseite. Sie fassen deren Inhalte kurz und knackig zusammen. Meta-Title und Meta-Description sind das erste, was der User nach seiner Suchanfrage in den Suchergebnissen sieht.
Sind Meta Keywords relevant für Dein SEO?
Das Meta-Keyword-Element wird bei den Suchergebnissen von Google nicht berücksichtigt. Neben anderen Meta-Elementen gehört der Keywords-Meta-Tag in den-Bereich des HTML-Codes einer Webseite. Diese Tags sind für den Besucher der Seite unsichtbar.
Welche Meta-Elemente (Meta-Tags) sind SEO-relevant?
Die Meta-Description ist ein wichtiger erster Berührungspunkt des Nutzers mit deiner Webseite in den Suchergebnissen, wird jedoch nicht als direkter Rankingfaktor genutzt. Der Title ist wichtig für die Entscheidung der Nutzer und wird von Google als Rankingfaktor betrachtet.