Canonical Tag

Der Canonical Tag zeigt den Suchmaschinen die eindeutige URL

Eine unproblematische Indexierung durch den Google Crawler gehört zu den Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung. Entdeckt er Duplicate Content, bewertet der SEO Robot die doppelte Seite als für den Leser irrelevant.

Der Canonical Tag zeigt den Suchmaschinen die eindeutige URL

Was ist ein Canonical Tag?

Kommt das auf Deiner Domain häufiger vor, stuft Google Deine Seite im Ranking herunter. Mit einem Canonical Tag kannst Du das jedoch verhindern. Jeder Seiteninhaber möchte bei Google unter den ersten organischen Suchergebnissen angezeigt werden. Zu den technischen Grundlagen einer guten SEO gehört die bestmögliche Crawlability der Seite beziehungsweise Domain: Der Google Robot muss ihre URL finden, um sie indexieren zu können. Ebenfalls wichtig ist, dass der Robot nicht mit unnützen Seiten überlastet wird. Sonst hört er vorzeitig auf zu indexieren. Erstellst Du Dir eine Webseite, solltest Du folgende Regel beachten: Jede indexierte URL beantwortet die Suchanfrage eines Nutzers bei Google Search.

Produzierst Du also Duplicate Content, trägt das zu einer schlechteren Auffindbarkeit Deiner Seite bei Google bei: Die URL mit dem doppelten Inhalt rankt in den organischen Suchergebnissen schlechter. Duplicate Content kann allerdings schneller entstehen als vorhergesehen: Als Shopbetreiber musst Du Deine Produkte nur einmal nach dem Preis und einmal nach der Größe sortieren. Doppelter Inhalt ist auch vorhanden, wenn derselbe Content unter verschiedenen URL aufgerufen werden kann. Damit das nicht passiert, muss die Kopie Deiner Webseite einen Canonical Tag enthalten.

Wie funktioniert der Canonical Tag?

Hast Du zwei hundertprozentig oder größtenteils identische Seiten, musst Du eine von ihnen mit einem Canonical Tag kennzeichnen. Die Seite, die zukünftig als Kopie gelten soll, muss mit einem Link auf die Originalseite (kanonische Seite) verweisen. Du fügst im Header des Quellcodes oder im http-Header einen Link ein, der die Codekombination rel="canonical" beinhaltet. Crawlt der Robot Deine Webseite und entdeckt er den speziellen Indexierhinweis, weiß er automatisch, dass die verlinkte Seite die Ursprungsseite ist. Darüber hinaus überträgt der Google Robot wichtige Merkmale wie beispielsweise das Ranking Deiner URL auf die Originalseite.

Alternativ kannst Du den Vermerk über den Server mitsenden. Legt sich ein Käufer in Deinem Onlineshop einen Warenkorb an, sendet der Server automatisch die Information, dass die Warenkorbseite mit einem Canonical Tag für die Ursprungsseite ausgestattet wird. Dann indexiert der Robot nur die URL, auf die er verweist. Allerdings darf die Seite mit dem Canonical Tag keine Indexierhinweise beinhalten wie noindex, disallow oder nofollow. Darüber hinaus darfst Du nur einen einzigen Canonical Tag für die gesamte Webseite definieren.

Das solltest Du beim Anlegen Deines Canonical Tag beachten

Überprüfe bitte vor dem Einfügen des Canonical Tag in das Link-Attribut, ob Deine Webseite Duplicate Content enthält. Dafür kannst Du einen online Duplicate-Content-Checker nutzen. Legst Du Deine Internetseite in mehreren Sprachen an, bewertet der Google Crawler diese auch dann nicht als Duplicate Content, wenn die Aussagen der jeweiligen Seiten übereinstimmen. Achte bitte außerdem auf Folgendes:

Wann Du den Canonical Tag noch benötigst

Einen Canonical Tag brauchst Du beispielsweise, wenn Du den Content einer Seite als Druckversion zusätzlich unter einer anderen URL anbietest. Möchtest Du mobile Seiten mit eigener URL anlegen, solltest Du ihn ebenfalls einfügen. Darüber hinaus benötigst Du den Tag, wenn Deine URL mit und ohne www angezeigt werden soll. Das gilt auch für Seitenaufrufe, bei denen die Internetadresse kein https enthält. Verwende den Canonical Tag außerdem, wenn Deine neue URL mit SSL-Verschlüsselung (https) bei Google zusätzlich über die alte unverschlüsselte gefunden werden kann. Und Du mehrere https-Varianten Deiner Webseite hast.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist ein Canonical Tag?
Die Sintax im Header sieht wie folgt aus.
Sollte eine Seite eine selbst referenzierende Canonical URL haben?
Google empfiehlt den Einsatz von Canonicals, die auf sich selbst verweisen. Einer der Gründe ist, dass URLs in unterschiedlicher Weise aufgerufen werden können. Google kann dann erkennen, welche URL-Variante indexiert werden soll.
Wie setzt man einen Canonical Tag optimal ein?
Der Canonical muss ich sich im Header der Website befinden und sollte selbst referenzierend auf eine URL sein.

Jetzt Kontakt mit dem SEO Doktor aufnehmen und die kanonische URL in den eigenen Seiten einbauen lassen.