Rich Snippets

Rich Snippets - Mit zusätzlichen Daten das Marketing bei Google optimieren

Als Snippets bezeichnet man generell die Suchergebnisse einer Suchmaschine, die Textausschnitte aus einer Internetseite enthalten. Rich Snippets sind eine erweiterte Form dieser Snippets und beinhalten besondere Elemente. Dazu zählen beispielsweise Bewertungssterne, Preisangaben, Abbildungen, Verlinkungen oder weitere Informationen.

Rich Snippets - Zusatzinformationen für die Suchmaschine

Sie bestehen also meist aus Titel, Beschreibung und der URL und dienen als Vorschau auf das eigentliche Ergebnis. Im Idealfall enthalten sie außerdem eine Call-to-Action. Häufig nutzen Suchmaschinen wie Google in ihren Suchergebnissen die Meta Description beziehungsweise den Meta Titel der Website für das Snippet. Doch das ist nicht der Regelfall. Eine andere Möglichkeit ist, dass Google das Snippet aus Textversatzstücken zusammenbaut.

Du kannst die Zusatzinformationen der Rich Snippets durch bestimmte Formatierungen im Quellcode markieren. Auf diese Weise ermöglichst Du es Suchmaschinen, die Ergebnisse hervorzuheben. Das erleichtert es auch den Besuchern, zu ermitteln, ob die Suche relevant ist oder nicht. Zuletzt kannst Du die Click-Through-Rate von Snippets sowie die allgemeinen Klickraten mithilfe von Rich Snippets erhöhen.

Unterschiedliche Formate der Rich Snippets

Seit einiger Zeit sind Mikrodaten der einzige Standard, den schema.org unterstützt. Demnach werden sie von jeder großen Suchmaschine erkannt und umgesetzt. Ein Vorteil von RDFa ist deren einfache Erweiterbarkeit im Vergleich zu den anderen beiden Formaten. Mikroformate dagegen sind besonders simpel in der Anwendung, wodurch Du sie schnell umsetzen kannst.

Vorgehensweise mit Rich Snippets

Wenn Du ein Rich Snippet in den Suchergebnissen darstellen willst, musst Du die entsprechenden Daten in den Quellcode setzen und entsprechend markieren. Dieses Vorgehen erfolgt meist in zwei Schritten.

Zunächst einmal legst Du die Auszeichnungssprache fest. Hier akzeptiert Google grundsätzlich Mikrodaten, Mikroformate und RDFa. Für die Implementierung sind HTML-Kenntnisse unumgänglich. Hinterher zeichnest Du die Inhalte aus. Beachte, dass Google verschiedene Informationsarten unterstützt:

Auf schma.org findest Du eine Sammlung von HTML-Markups und Tags, die Du für Rich Snippets verwenden darfst. Als Webmaster kannst Du dir auf schema.org ganz einfach die benötigten Markups heraussuchen und strukturierte Daten erstellen. Diese lesen die Suchmaschinen schließlich aus. Die Google Search Console stellt außerdem den Data Highlighter zur Verfügung. Dieses Tool ermöglicht es dir, relevante Daten auf der Website zur markieren, ohne dass Du den Quellcode durch Markup-Language ergänzt.

Realisierung von Rich Snippets

Mit Mikrodaten kannst Du durch HTML5 Informationstypen deklarieren und diese mit weiteren Eigenschaften belegen. Auf diese Weise realisierst Du Bewertungen, Produkte, Rezepte, Personen, Veranstaltungen, Videos und Organisationen.

Auch Mikroformate arbeiten mit HTML-Tags. Innerhalb des Tags definierst Du über class-Attribute sogenannte Entitäten mit ihren Eigenschaften. Wenn Du beispielsweise eine Person realisieren willst, nutzt Du das Mikroformat hCard und registrierst es im Quellcode als class=“vcard“.

RDFa ermöglicht es, Elemente mit zugehörigen Eigenschaften einzuführen und außerdem Personen, Bewertungen, Rezepte und andere Elemente für Rich Snippets zugänglich zu machen. Im Unterschied zu den anderen Formaten nutzt RDFa XHTML-Tags für die Definition.

Sobald Du die entsprechenden Daten im Quellcode hinterlegt hast, kannst Du ein spezielles Rich Snippet Tool für strukturierte Daten nutzen, um sie zu testen. Wenn die Rich Snippets im Tool angezeigt werden, kannst Du davon ausgehen, dass sie auch in den Suchergebnissen erscheinen. Bis es so weit ist, dauert es erfahrungsgemäß allerdings ein paar Wochen.

Rich Snippets im SEO

Wie Du ein Snippet gestaltest, spielt eine wichtige Rolle für die Klickraten von Suchergebnissen und somit für das Marketing. Denn die Click-Through-Rate fließt direkt in das Ranking einer Website mit ein. Mithilfe von Rich Snippets kannst Du einzelne Suchergebnisse hervorheben, indem Du beispielsweise auffällige Elemente wie Bilder, Videos oder Sterne einsetzt. Zwischen normalen Suchergebnissen fallen Rich Snippets umso mehr auf und können dazu führen, dass die Seite häufiger angeklickt wird. Der Stellenwert im SEO geht sogar so weit, dass sich eine eigene Subkategorie der Rich-Snippet-Optimierung herausgebildet hat.