Deeplink

Deeplink - Für ein erfolgreiches Marketing bei Google unverzichtbar

Was ist ein Deeplink?

Das Wort Deeplink kommt aus dem Englischen und leitet sich von „deep“ ab, was so viel wie „tief“ bedeutet. Deep Link heißt somit übersetzt „tiefe Verlinkung“ und bezeichnet einen Link, der den User tief in eine Website führt. Es ist also eine direkte Verlinkung zu einer Unterseite auf einer Website, ohne dass sich Besucher über die Startseite zum entsprechenden Inhalt durchklicken müssten.

Deeplink

Deeplinks gehören zu den Hyperlinks. Ein Hyperlink ist nichts weiter als ein Link auf einer Website, der den Nutzer wiederum zu anderen Seiten weiterleitet. Deeplinks sind spezifizierte Hyperlinks, um auf bestimmte Inhalte einer Website zu verweisen. Die Verlinkung kann extern sein oder als interner Hyperlink auftreten, der auf eine Unterseite derselben Website zeigt. Eine andere Kategorie der Hyperlinks wären die Surface Links, die zur Oberflächenverknüpfung zur Startseite der Domain dienen.

Deep Links verweisen also auf bestimmte Inhalte ausgewählter Unterseiten der Internetseite. Dabei bleibt offen, welcher Art die Inhalte sind, auf die der Link verweist. Es kann sich um Texte, Bilder oder Videos handeln. Wichtig ist bloß, dass er in die Tiefe der Website verlinkt, und nicht bloß auf die Startseite. Wenn ein Link nur auf die Landingpage verweist, wird dieser wie erwähnt als Surface Link bezeichnet, und hat damit eine andere Funktion als der Deep Link.

Wie der Linkaufbau einer Seite organisiert ist, spielt eine große Rolle im SEO. Suchmaschinen wie Google messen Deeplinks einen höheren inhaltlichen Wert bei, sodass Backlinks nicht nur als Startseitenlinks erkennbar sein sollten. Im online Marketing nehmen Deeplinks beispielsweise als Affiliate Links einen wichtigen Stellenwert ein.

Der Deeplink im online Marketing

Ein durchdachter Linkaufbau sowie das intelligente Setzen bestimmter Deeplinks sind im SEO deshalb so wichtig, weil der wirtschaftliche Erfolgt davon abhängt. So können Händler ihre Interessenten gezielt auf Unterseiten dirigieren, um Besucher einfacher als Kunden zu gewinnen. Je schneller und unproblematischer ein Inhalt gefunden wird, desto größer auch der Kaufanreiz. Eine systematische Deep-Link-Strategie kann daher die Conversion-Rate einer Seite verbessern, was auch der Suchmaschinenoptimierung nützt. In anderen Worten wird durch klug gesetzte Deep Links die Wahrscheinlichkeit gesteigert, einen potenziellen Käufer letztlich zum Produktkauf zu bewegen. Je unkomplizierter, desto besser. Wer beispielsweise bei Google nach einem Buch sucht und auf einen Amazon Link stößt, der nicht etwa zur Start-, sondern zur Produktseite von Amazon führt, ist einem Deeplink gefolgt.

In Geschäftsbeziehungen unter Affiliates können Deeplinks beim Generieren von Vermittlungsprovisionen helfen. In diesem Zusammenhang enthält der Hyperlink zur Unterseite einen weiteren Code, sodass der Affiliate identifizierbar wird. Auf diese Weise sieht der Verkäufer an der Partnerkennung, von welcher Stelle aus der Besucher zu einer Unterseite gelangt ist. Darüber hinaus entstehen Provisionsansprüche durch Sale, Lead oder Klick. Je nachdem, ob ein Besucher nur geklickt hat, ob es zu einem qualifizierten Kundenkontakt oder sogar zum Kauf gekommen ist, fallen verschiedene Provisionen an.

Der Deeplink und seine SEO-Relevanz

PageRanks und Linkpower, welche vorrangig von Unterseiten beeinflusst werden, sind hierbei zentrale Stichworte. Mithilfe von Deep Links können solche Inhalte im SEO gestärkt werden. Da Google und andere Suchmaschinen Links auf Unterseiten teils als Manipulationsversuche werten, ist diese Methode mit Vorsicht zu genießen. Vor allem kommt es darauf an, dass Deep Links zu Unterseiten und Backlinks zur Startseite im richtigen Verhältnis stehen. Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass auf möglichst natürliche Linktexte verwiesen wird.

Rechtliche Aspekte zum Deeplink

Ein Unterseiten-Link kann schnell rechtliche Grauzonen betreten. Daher trägt jeder Webseiten-Betreiber eine gewisse Verantwortung und muss eigenständig durchschauen, auf welche Inhalte er von seiner Domain verlinkt. Grundsätzlich sind direkte Backlinks zu Unterseiten laut einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs erlaubt. Doch das sollte niemanden von der Pflicht befreien, sich um das Urheberrecht bei Verlinkungen Gedanken zu machen. An dieser Stelle gilt, lieber Vorsicht als Nachsicht.

Häufige Fragen und Antworten

Was ist ein Deeplink?
Hyperlink auf eine Internetseite, der nicht zur Startseite, sondern zu einer Unterseite verweist.
Sind Deeplinks sinnvoll für mich?
Folgt einem Besucher einem Deeplink, landet dieser direkt auf der Informationsseite der entsprechenden Ware oder des Themas – der Unterseite. So kannst Du durch das Setzen eines Deeplinks in der Regel auch die Klickrate (ctr) auf Deiner Website deutlich erhöhen.
Wie kann ein Hyperlink auf einer Internetseite eingebunden werden?
Eingebunden werden Hyperlinks meist mittels der standardisierten Auszeichnungssprache HTML. Die Syntax lautet dabei wie folgt: <a href="http://www.beispiel.de">Linktext</a>.