Youtube-Marketing

Youtube-Marketing - Ein Marketingkanal mit viel Potenzial

Über den Videoanbieter YouTube beziehen Menschen weltweit eine Vielzahl an Content. Eine Milliarde aktive Nutzer kann das Unternehmen für sich verzeichnen. Ob Hilfe in Form eines Tutorials, mobile Unterhaltung, Hintergrundmusik oder das tägliche Online-Workout – Videos auf YouTube gibt es für alles und jeden und sie haben über die Jahre an Beliebtheit nicht eingebüßt. Für das Marketing sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen kann sich ein eigener YouTube-Kanal daher schnell bezahlt machen. Sei es auf YouTube selbst oder in Social Media Formaten wie Facebook – die Auswertung von Nutzerdaten zeigt, dass die Mehrzahl der Nutzer weltweit sich online Videos ansieht.

Für das Marketing von Produkten, Dienstleistungen und Unternehmen ist YouTube überaus interessant.

Da auf der Plattform jedoch täglich tausende neuer Videos veröffentlicht werden, darf bei der Vermarktung eine ganz auf das eigene Unternehmen und die Zielgruppe angepasste Strategie nicht fehlen.

Youtube-Marketing

Die Videos, die auf YouTube gepostet werden, enthalten Inhalte in 76 Sprachen – damit hat die Plattform das Potenzial, 95 Prozent der Weltbevölkerung zu erreichen.

Marketing über den eigenen YouTube-Kanal optimieren

YouTube selbst bietet einige Optionen an, die Nutzern helfen, ihren Kanal für das Marketing von Unternehmen zu optimieren. Zu diesen Werbetools gehören folgende:

Avatarbild

Um Deinen Kanal mit der richtigen Strategie zu vermarkten, solltest Du sein Äußeres nicht vernachlässigen. Ein prägnantes Avatarbild von maximal 240 x 240 Pixeln kann zum Beispiel aus einem Firmenlogo bestehen, während der Kanalname dem des zu bewerbenden Unternehmens entspricht.

Header

Auch der Header des YouTube-Kanals sollte optimiert dargestellt sein. Da der meiste Content von mobilen Endgeräten sowie auf Desktop-PCs abgerufen wird, sollte dein Header eine maximale Anzahl von 1546 x 423 Pixel haben. Diese ist auf nahezu allen Geräten sichtbar.

Kanal Beschreibung

Ein guter Kanal sollte wichtige Informationen wie die Kanal-Beschreibung, Links zu Social Media und einen Link zur eigenen Webseite beziehungsweise zur Webseite des Unternehmens enthalten. In der Kanal-Beschreibung kann beispielsweise ein Impressum eingefügt werden oder man verweist auf aktuelle Aktionen. Ebenso lassen sich Social Media Links wie Facebook und Twitter einbauen, von denen jedoch nur vier in der Headergrafik angezeigt werden können. Besonders gut machen sich dort die Social Media Kanäle, die für die Nutzer am besten erreichbar sein sollen.

Kanal Trailer

Um die YouTube Marketing Strategie perfekt zu machen, ist es empfehlenswert, einen Kanal-Trailer zu erstellen. Dessen Nutzen zeigt sich vor allem, wenn Nicht-Abonnenten deinen Kanal besuchen. Der Trailer gibt ihnen einen ersten Eindruck von deinem Unternehmen und ist die Grundlage, auf der der Nutzer die Entscheidung trifft, ob er dein Angebot nutzen möchte.

Videos optimieren

Studien geben Hinweise, dass die ersten fünf Sekunden eines Videos entscheidend sind. Der Content sollte so gestaltet werden, dass das Video mit einer Übersicht beginnt und mit einem Cliffhanger endet. Teil einer guten Strategie für dein Marketing auf YouTube ist es, die Wiedergabezeit zu maximieren, die Zeit, in der die Zuschauer dein Video anschauen. Diese nämlich ist für das Ranking innerhalb von YouTube ausschlaggebend. Ein Beispiel: Hat ein Video 100.000 Klicks, aber nach zehn Sekunden 90.000 Abbrüche, leidet darunter sein YouTube-Ranking.

Um deinen Content so zu optimieren, dass er gefunden und angeschaut wird, bietet sich die Überarbeitung folgender Bereiche an:

Verschiedene Bildschirmauflösungen auf Endscreens

Als Endscreens bezeichnet man die Möglichkeit, ein Video um fünf bis 20 Sekunden zu erweitern. Dieser Zeitraum bietet Dir die Möglichkeit, zusätzlichen Content einzuspielen und zum Beispiel auf vertiefende Videos zu verweisen oder Dein Logo oder musikalisches Outro unterzubringen.

Call to Action

Anmerkungen hingegen sind kleine Boxen, die im Video erscheinen und einen Call to Action enthalten. YouTube erlaubt bis zu fünf Anmerkungen pro Video. Zu empfehlen ist die Platzierung im oberen Bereich des Bildes, da der untere Videorand für Anzeigen reserviert ist.

Audio-Bibliothek

Die Audio-Bibliothek bietet eine Auswahl an Hintergrundgeräuschen, darunter Sounds aus der Natur oder Gitarrenmusik. Die Audiodateien lassen sich frei als MP3 herunterladen und für den eigenen Kanal verwenden.

Video-Titel

Vorteil an YouTube als zweitgrößter Suchmaschine der Welt ist, dass die Video-Titel eine große Anzahl an Zeichen umfassen dürfen. Trotzdem sollten die Überschriften klar und griffig sein und eine genaue Aussage dazu liefern, was den Nutzer im Video erwartet.

Video-Beschreibung

Selbst bei Vorliegen eines prägnanten Titels solltest Du die Möglichkeit der Video-Beschreibung nutzen. Da beim Abspielen nur drei Zeilen der Beschreibung zu sehen sind, sollten die wichtigsten Informationen in drei Zeilen passen. Wichtige Links gehören an den Anfang, da viele Nutzer die Beschreibung nicht ausklappen.

Tags

Um das Besucherpotenzial für deinen Kanal optimal zu nutzen, muss das Video mit sinnvollen Tags versehen werden. Anhand der Tags sollte ein breites Spektrum möglicher Suchbegriffe abgedeckt werden, damit das Video von vielen Personen der entsprechenden Zielgruppe gefunden wird.

Untertitel

Das Einfügen von Untertiteln ist sinnvoll, um hörgeschädigte Personen sowie Sprecher anderer Sprachen zu erreichen. YouTube bietet die Möglichkeit, ein Transkript des Videos zur Übersetzung in eine Reihe an Sprachen einzureichen. Wichtig für das Marketing ist das Nutzen von Untertiteln, um dem YouTube-Algorithmus zu ermöglichen, dein Video anhand bestimmter Keywords zu platzieren. Dies wirkt sich positiv auf das Ranking aus.

Thumbnails

Darüber hinaus hebst du dich über die Wahl des Thumbnails in den Suchergebnissen von anderem Content ab und hast so die Chance, mehr Abonnements zu generieren. YouTube schlägt für das Thumbnail in der Regel drei Szenen aus deinem Video vor. Nutzer können außerdem ein benutzerdefiniertes Thumbnail festlegen. Im Rahmen einer optimierten Strategie ist es bei der Erstellung des Thumbnails wichtig darauf zu achten, dass es einen Zusammenhang mit dem Video aufweist und nicht zu viel Text beinhaltet. Helle Farben sind zu bevorzugen. Bei Serienvideos lohnt sich das Einbauen eines Erkennungsmerkmals.