Long Tail Keywords

Long Tail Keywords - Mit Keyword Kombinationen zielgerichtet Traffic von Google generieren

Was ist ein Long Tail Keyword?

Der englische Begriff Keyword kommt aus dem Online-Marketing und bezeichnet im SEO-Kontext Suchbegriffe,

die Google-Nutzer in Suchanfragen eingeben, um eine Frage zu beantworten, ein Problem zu lösen oder ein Produkt zu finden, etc. Long Tail Keywords wiederum meinen Suchanfragen, die sich aus mehreren Keyword-Kombinationen zusammensetzen und besonders lang und selten sind.

Long Tail Keywords - Keyword Kombinationen

Sie beschreiben das Gesuchte, etwa ein Produkt, sehr genau, beispielsweise mit dem Namen einer speziellen Marke oder eines Modells. Aus diesem Grund werden sie seltener verwendet als kürzere Keywords (Short Tail und Mid Tail Keywords) und haben daher eine höhere Conversion Rate. Nutzer verwenden Long TailKeywords, wenn sie bereits eine genaue Vorstellung davon haben, wonach sie suchen. Bei der SEO-Optimierung sind sie weniger umkämpft, weil die Häufigkeit, mit der nach einer Wörterkombination gesucht wird, mit jedem zusätzlichen Wort sinkt.

Warum sind Long Tail Keywords so wichtig für SEO?

Während Short Tail Keywords, auch Head Keywords genannt, sehr allgemein gehalten und sehr beliebt sind, sehr häufig gesucht werden und daher über eine schlechte Conversion Rate verfügen, ist das Suchvolumen für die sehr viel spezifischeren Long Tail Keywords geringer, was bedeutet, dass sie eine hohe Conversion Rate haben. Mid Tail Keywords sind zwar spezifischer als Short Tails, doch immer noch generischer als Long Tails und haben daher ein mittleres Suchvolumen und eine durchschnittliche Conversion Rate.

Um den Unterschied zwischen Short Tail und Long Tail Keywords zu verdeutlichen, folgt ein Beispiel:

Short Tail Keyword: E-Bike

Long Tail Keyword: E-Bike mit Rücktrittbremse und GPS-Tracking

Auf den ersten Blick erscheint das Keyword "E-Bike" ausreichend für die Suche nach Produkten in diesem Bereich. Da es so allgemein gehalten ist, wird das Suchwort jedoch eine hohe Konkurrenz haben und eine Unmenge an Ergebnissen liefern. Der KEI (Keyword Efficiency Index), der das Verhältnis zwischen Konkurrenz und Anzahl der Suchanfragen beschreibt, ist bei einem solchen Keyword sehr niedrig. Dadurch ist vorhersehbar, dass man bei Buchung des Keywords in der Konkurrenz leicht untergeht und unter Umständen Geld für ein höheres Ranking in den Anzeigeplätzen zahlen muss, um die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen.

Suchbegriffe als Long Tail werden zwar seltener eingetippt und bringen im Vergleich zu generischen oder einzelnen Keywords nur wenig Traffic, ihre Wirksamkeit für das Marketing sollte aber nicht unterschätzt werden. Das liegt daran, dass in Suchanfragen eher mit Begriffskombinationen, also spezifischer gesucht wird. Das heißt, der durch längere Suchanfragen generierte Traffic ist meist höher als der durch einzelne Suchbegriffe erzeugte. Außerdem haben Long Tails den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit einer Conversion steigt, je spezifischer die Anfrage eingegeben wurde. Das liegt daran, dass Nutzer mit einer ausführlicheren Suchanfrage, also einer genaueren Vorstellung von dem, was sie suchen, in der Regel auch ein höheres Kaufinteresse haben.

Long Tail Optimierung in der SEO-Praxis

Neue Webseiten, die das Ziel haben, bei Google schnell ein möglichst gutes Ranking zu erreichen, schaffen dies meist besser über die Verwendung von Long Tail Keywords als mit gängigen, sehr häufig gesuchten Keywords. Es lohnt, sich auf den Long Tail zu konzentrieren, da es einfacher ist, ein gutes Ranking zu erreichen, wenn man Begriffe nutzt, die sonst kaum verwendet werden. Darüber hinaus kann man im Long Tail einen regionalen Bezug herstellen, indem man den Ortsnamen mit eingibt.

Wie funktioniert Long Tail Optimierung?

Texte, die auf ein oder mehrere Longtails optimiert sind, sollten sehr ausführlich geschrieben werden und viele unterschiedliche Kombinationen von Suchbegriffen sowie thematisch verwandte, relevante Begriffe und Synonyme enthalten. Längere Texte bedeuten dabei auch mehr Kombinationen.

Bedeutet Long Tail Optimierung, dass man nicht mehr auf kurze Keywords optimieren kann?

Nein. Hat man eine Webseite mit einer Landing Page und mehreren Unterseiten, muss man auf die Optimierung mit mehreren kurzen Keywords nicht verzichten. Der Grund dafür ist, dass jede einzelne Seite unabhängig voneinander optimiert wird. So lassen sich beispielsweise Unterseiten auf den Long Tail optimieren, während man zur gleichen Zeit die Landingpage auf zwei oder drei kurze Keywords beschränkt.

Ein Nachteil der Arbeit mit Long Tail Keywords ist, dass es sehr viele Kombinationsmöglichkeiten gibt. Während Long Tail Optimierung gerade in sehr umkämpften Bereichen also nachhaltigen Erfolg bringen kann, weil die Konkurrenz damit verringert wird, sollte es bei der bloßen Optimierung auf Long Tails nicht bleiben. Vielmehr sollte man darauf abzielen, dass die Texte beziehungsweise der Content der Webseite das jeweilige Thema optimal abdecken und somit auch viele Long Tail Suchanfragen enthalten.

Häufige Fragen und Antworten

Was sind Long Tail Keywords?
Im Gegensatz zu generischen Keywords beschreiben Longtail Keywords z. B. ein Produkt sehr genau mit Marken- oder Modellnamen.
Welche Vorteile haben Long Tail Keywords?
Die Grundidee der Long Tail Keywords ist, mit etwas weniger populären Keyword-Phrasen ganz weit vorne zu stehen anstatt mit hartumkäpften Keywords ganz weit hinten unterzugehen. Das hat gleich drei Vorteile:1. Long Tail Keywords weisen kürzere Trefferlisten auf. 2. Deine Besucher wissen recht genau, wonach sie suchen. 3. Keywords mit geringem Suchvolumen sind meistens auch bei Google Adwords günstiger.
Wie lassen sich Long Tail Keywords finden?
Neben dem Google Keyword Planner gibt es weitere Tools wie keywordtool.io, W-Fragen-Tool, HyperSuggest und Answerthepublic.