Anchor Text

Anchor Text - Nutzen für SEO und Onlinemarketing

Ein Anchor Text ist der sichtbare Text eines anklickbaren Links und wird daher oft auch Linktext genannt.

Im HTML-Code wird der Anchor Text innerhalb eines <a href>-Tags separat zur Zieladresse angegeben, sodass nur der Text, nicht aber die dahinterliegende URL sichtbar ist.

Anchor-Text - Nutzen für SEO und Onlinemarketing

Dadurch wird der Lesefluss nicht beeinträchtigt. Anchor Texte erkennt man in der Regel an ihrer farblichen Hervorhebung und daran, dass sie meist unterstrichen sind. Sobald der Webseiten-Besucher auf den Anchor Text klickt, wird er auf die Zielseite weitergeleitet - je nach Definition im selben Browserfenster oder aber in einem neuen Tab.

Verschiedene Arten von Anchor Texten

Je nach Verwendung und abhängig vom Linkziel unterscheidet man zwischen vier unterschiedlichen Anchor-Text-Formen, die in der Suchmaschinenoptimierung und im Onlinemarketing gebräuchlich sind. Diese sind im Einzelnen:

Wie baut man einen Anchor Text richtig auf?

Ein Linktext kann aus lediglich einem Wort, aber auch aus mehreren Wörtern bestehen - bis hin zu kompletten Sätzen, die sich über mehrere Zeilen erstrecken, denn es handelt sich ja letztendlich um den sichtbaren Text innerhalb eines Anchor Textes. Der Anchor Text selbst ist wiederum der vollständige Link innerhalb der HTML-Seite und setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Schauen wir uns dazu folgendes Snippet an:

<a href="https://www.seo-doktor.de”>SEO-Doktor</a> <a> </a> umschließt den Hyperlink. href verweist auf die Ziel-URL.

Setzen von Anchor Textlinks - darauf sollte man achten

Um in den Suchmaschinen das Ranking einer Website für vorgegebene Keywords verbessern zu können, hat man in früheren Zeiten oft eine Form von "Überoptimierung" betrieben, indem man künstlichen Linkaufbau mittels Money Anchor Texte forciert hat. Spätestens mit dem Launch des Pinguin-Updates im Jahr 2012 wurde diese Vorgehensweise seitens Google mit wesentlich schlechteren Rankings oder gar Entfernen der Website aus dem Suchindex bestraft. Heute erreicht man mittels Linktexten nur noch eine positive Wirkung, wenn man darauf achtet, Anchor Texte nur noch an textlich sinnvollen Stellen zu platzieren und diese mengenmäßig auf ein natürliches Maß zu begrenzen.

Bedeutung von Anchor Texten für die Suchmaschinenoptimierung

Ein gesetzter Link ist immer eine gewisse Form der Empfehlung für die Zielseite. Der platzierte Ankertext stellt somit einen inhaltlichen Zusammenhang zwischen dem Linkziel und der aktuellen Seite her. Von daher ist es zielführend, ein zu rankendes Keyword als Linktext zu verwenden. Damit hilft man den Search-Bots der Suchmaschine, die Webseite zu analysieren und gibt gleichzeitig wesentliche Hinweise auf die Relevanz der eigenen Website (was dazu führt, dass der Suchende in den Google Links das findet, wonach er sucht). Aber auch für den Webseiten-Besucher ist es eine große Hilfe, wenn er sinnvoll gesetzte Anchor Texte vorfindet, da diese die Navigation durch die Website erleichtern. Und genau diese Vorgehensweise sorgt für eine Verbesserung der Usability und speziell im Marketing für mehr Conversions, was wiederum von Google & Co. besonders honoriert wird. Als Faustregel für das sinn- und maßvolle Setzen von Anchortexten gilt immer folgende Frage an sich selbst: Würde der Linktext in genau dieser Form vom interessierten Autor für die Leser platziert werden? Nur wenn dies eindeutig mit "Ja" beantwortet werden kann, führt der Link auch in Sachen SEO zum Erfolg.

Tipps und Hinweise für einen natürlichen Linkaufbau

Der Aufbau von Backlinks und ihre SEO-Relevanz haben in den vergangenen Jahre viele Veränderungen durchlebt. Wie bereits erwähnt, zählt heute nicht mehr die Menge der Anchorlinks, sondern vor allem die Qualität der link gebenden (also der eigenen) Seite sowie der Kontext, in dem die Linktexte erscheinen. So ist es immer zielführend, ein "echt" wirkendes Linkprofil mit verschiedenen Anchor Textarten (siehe oben) mit unterschiedlichen Verlinkungstiefen und auf den Content optimierte Linktexte zu entwickeln.

Weiterhin bewertet Google folgende Komponenten im Linkprofil positiv:

Nicht zu vergessen: interne Links

Bei Website-internen Anchor-Texten ist es immer von Vorteil, insbesondere die komplexen Linktext-Formen einzusetzen. Diese lassen sich in der Regel leicht organisch und im passenden Kontext von der link gebenden und zur Zielseite ausformulieren und optimieren.

Abschließend noch zwei Optimierungstipps für interne Links: